Demonstrationsaufruf: SOS aus Australien!

Von Peter Baier

Wohin es führt, wenn eine vollkommen irre gewordene Regierung ein Volk mit dem ultimativen „Corona“-Terror überzieht, kann man exemplarisch an Australien erkennen. Anhand dieses Beispiels lässt sich erahnen, wie eine absolute „Corona-Diktatur“ aussehen wird. „Down Under“ macht es sehr drastisch vor:

  • Maximale Einschränkungen jeder Form der persönlichen Freiheit: Ausgangssperren, Betretungsverbote etc.
  • (fast) vollständige Wegnahme der Einkaufsmöglichkeiten („No shot, no shop!“),
  • Berufsverbote: „No jab, no job!“ – Keine Arbeit für „Ungeimpfte“,
  • Hausdurchsuchungen durch die Polizei,
  • Verhaftungen, Verhöre,
  • Drakonische Strafen für „Coronatäter“: 20.000 $AUS für Einzelpersonen, 100.000 $AUS für Firmen.

Wir erleben hier letztlich die Wiedererrichtung der Sklaverei. Der Sklave benötigt eine Erlaubnis zum Ausgehen, zum Reisen, zum Einkaufen, für alle möglichen Dinge des täglichen Lebens.

Hinzu kommen noch weitere Ungeheuerlichkeiten, die fatal an das „III. Reich“ erinnern: Gewählte Parlamentarier können bsp. nicht mehr an Parlamentssitzungen teilnehmen, wenn sie sich „den Stich“ nicht haben geben lassen. Dies führt zu einer mit unseren Rechtsvorstellungen nicht vereinbarenden Vorenthaltung von verfassungsmäßigen Rechten. „Partizipation“ war gestern.

Ganz besonders perfide ist es, dass genau diese Parlamentarier für jene sprechen werden, die sich ebenfalls der experimentellen Genbehandlung nicht aussetzen wollen. So wird eine „Coronadikatatur“ auch in den Parlamenten etabliert. Jede Form von Dissenz in Bezug auf das mit „Corona“ verbundene Regierungshandeln ist ausgeschaltet.

Aber auch für „Geimpften“ wird das Leben nicht frei. Sie können sich fortan nur meinem QR-Code bewegen. Alle ihre Bewegungen werden festgehalten: Einkäufe nur mit Code, Reisen nur mit Code etc. Der Mensch wird zum vollkommenen Objekt des Staates und seiner psychopathischen Regierung.

Dagegen stehen wir auf! Die Menschen in Australien funken ein lautes „SOS“ in die Welt. Und wir werden zeigen, dass es gehört wird, denn alle  in „Down Under“, die sich diesem Staatsterror nicht unterwerfen wollen, brauchen unsere Solidarität. Daher finden am 4. Dezember weltweit vor den australischen Botschaften und Konsulaten in den Ländern der Welt Demonstrationen, Mahnwachen und Protestveranstaltungen statt. Wir, die Lehrer für Aufklärung, rufen alle auf, mit uns am 4. Dezember entweder in Frankfurt/M. vor dem dortigen Konsulat für die Freiheit aufzustehen oder in Berlin vor der Botschaft von Australien.

Time to get up and stand for people’s rights in Australia!

Autor: Peter Baier

Keine Lust mehr auf rot-grün!

3 Kommentare zu „Demonstrationsaufruf: SOS aus Australien!“

  1. Adolf Hitler wurde von der (protestantischen) Mehrheit gewählt. Wie kamen die Aussie-Politiker an die Macht? Und wie halten sie sich an der Macht? Fast überall in der Welt grassiert nicht Corona, sondern Hypochondrie, Transhumanismus und Stockholm-Syndrom.
    Kurz: Die australische Mehrheit hat sich selbst das Urteil ausgestellt. So wie die deutsche …

    Gefällt mir

    1. Einspruch!

      Jemand, der unter Drogen gesetzt wird, ist nicht / nur begrenzt schuldfähig. Gehirnwäsche ist gleichzusetzen mit „ins Hirn scheißen“ und die Intuition abwürgen. Leider beteiligt sich sogar die Kirche an diesem Wahnsinn. Sie war schon immer schwach und nie etwas anderes als Zentrum der Machtkulmination.

      Die permanente mediale Berieselung und Verbreitung des kapitalistisch-kommunistischen Denkmodells von Kindesbeinen an über und durch alle „Bildungswege“ hindurch überlebt keiner, der nicht zuvor immunisiert wurde!

      Gefällt mir

  2. Eins ist doch sonnenglasklar:

    Deren („DAS“) System ist am Ende! Sie können es n ur noch mit Druck, Zwang, Gewalt und Verbreitung von Angst und Terror aufrecht erhalten, indem sie Menschen zwingen, zwischen zwei Übeln, Pest und Cholera / Ebola, zu „wählen.

    Virulent ist die „Vermögenden-Kaste“, die nunmehr zum Schlag ausholt, um weiter in power zu bleiben. Jedoch hat deren Power einen entscheidenden Nachteil: Sobald Menschen endlich und wahrhaft entdecken, dass SIe – the people – die eigentlichen Besitzer und EIGENTÜMER all dieser Reichtümer sind, ist Schluss im Puff und Schicht im Schacht!

    Die vermeintlich Mächtigen schützt nur die hauchdünne Wand der Unwissenheit und „Dummheit“ der Menschen, die zusehends wegbricht. Jeden Tag bröckelt die Fassade der Gutmenschen und Menschenfreunde / Philantropen analog „Another Brick In The Wall“. Selbst das Militär hat das begriffen!

    Ich würde mich an Stelle einiger Akteure doch eher besorgt fragen, ob ich nicht selbst in Gefahr schwebe, wenn ich das Terrorregime weiter unterstütze, aufrecht erhalte oder propagiere? Vielleicht hänge ich dann bald an der nächsten Laterne? Oder ich sieche dahin mittels NO-WIE-SCHOCK(-therapie)?

    Kann ich mich als Tyrann wirklich auf „Streitkräfte“ verlassen, die auf alles einballern, was sich bewegt? Brauche ich für diesen Job, äh- JAB – nicht hirnlose Roboter, vollkommen enthemt und bar jedweder Empathie?

    Nun sind sie an einer Stelle, an der sie ihre kranken Visonen vorstellen (müssen). Es kommt nicht von ungefähr und auch keinesfalls überraschend. Seit über 20 Jahren baut „die Elite“ vor und hat sogar ganze Städte unterirdisch errichtet. Rückzugsräume, um nach dem Crash, der in ihrer Vorstellung sogar nuklear enden könnte, weiterzumachen wie bisher.

    Kino ist die neue Wettervorhersage: Mittels Serien wird auf-ge-zeigt, wie das „Klima“ ist: Heiter bis wolkig, bedeckt oder regnerisch, stürmisch und heiter, ohne Eier — Feuerleiter.

    Eine winzig kleine Gruppe von zählbaren Individuen ist der irrigen Ansicht, diesen Planeten mitsamt seinen Menschen beherrschen und Mütchen kühlen zu können. Respektive, dies jetzt schon zu tun.

    Das Ganze ist aber so krank, dass sich der (Volks-)Körper auskotzt: Selbstreinigung! Politik ist zu einer Krankheit — einem VIRUS — ihrer selbst mutiert, die rücksichtslos wie ein Krebsgeschwür um sich greifend metastasiert.

    Wenn Ministerpräsidenten davon schwafeln, die Ansprache an „Imfunwillige“ müsse eine deutlichere werden, so sei diesen Herrschaften zugerufen: UNSERE Ansprache an SIE ist noch längst nicht deutlich genug!

    Merke(l):
    Mit (Bio-)Terroristen — die Genbomben in den menschlichen Körper injizieren und den Bauplan des menschlichen Körpers angreifen und schädigen bis hin zur Selbsttermination — verhandelt man nicht!

    Man jagt sie, nimmt ihnen ALLES was sie haben als Schadensersatz ab und sperrt sie nach Aburteilung ohne Bewährung ein — vorliegend wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, z.B. in Form des vorsätzlichen Verstoßes gegen den Nürnberger Kodex. Nur Witzfiguren halten das für einen Witz.

    Vielen Menschen ist nicht bekannt, dass die Pharma-Riesen bereits in der Vergangenheit zu zig Milliarden Dollar Strafzahlungen und Schadensersatz verurteilt wurden. Es handelt sich also um Wiederholungstäter, die von der Politik und Justiz in Komplizenschaft gedeckt werden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s